Veröffentlicht in Nimm dein Leben in die Hand, zeitmanagement

Wie setze ich Ziele und erreiche sie auch?

Anfang des Jahres setzen wir uns alle gern viele Vorsätze fürs neue Jahr. Doch schon nach drei Tagen sind mehr als 90% an ihren Vorsätzen gescheitert. Woran liegt das? Bringt es überhaupt etwas, sich Ziele zu setzen? Und wie kann ich sie nun verwirklichen?

Wie ich schon in meinem vorherigen Post erwähnt habe, brauchen wir Ziele. Sie helfen uns zu wachsen, glücklich und zufrieden mit unserem Leben zu sein und das Leben zu kreieren, welches wir uns erträumen, um uns erfüllt zu fühlen.

Inked20170831_181032621_iOS_LI2

Wie riecht deine Zukunft?

Wie bitte? Was? Riechen? Ja, genau. Richtig gelesen. Vielleicht sollte ich dazu etwas ausholen, um es zu erklären. Wenn ich mit anderen über Ziele spreche, fallen mir oft zwei Dinge auf: entweder sie haben gar keine Ziele oder es sind nicht ihre. Was meine ich mit „nicht ihre Ziele“?

Bei vielen sind die Ziele, Wünsche und Träume gleich: Ich will ein großes Haus, tolles Auto, erfolgreich sein und so weiter. Wir alle kennen sie. Doch wenn man dann weiter nachhakt, bekommt man schnell mit, dass sie sich gar nicht richtig damit identifizieren. Es ist einfach nur irgendein Haus und irgendein Auto. Auf die Frage „Was bedeutet es eigentlich für mich erfolgreich zu sein?“ haben sie keine Antwort. Sie fühlen es nicht!

Um uns die richtigen Ziele zu setzen, müssen wir erst einmal herausfinden, was unsere Herzenswünsche sind. Was bringt mein Herz zum Brennen und meine Augen zum Leuchten? Was bewegt mich?
Nimm dir also ein paar Minuten Zeit und geh in dich. Stell dir deine Zukunft vor in fünf Jahren, in zehn Jahren, in dreißig… . Dazu stell dir folgende Fragen: Was macht mich glücklich? Werden mich diese Dinge auch noch in zehn Jahren glücklich machen? Wie möchte ich mich fühlen? Geliebt, gesund, fröhlich, beschäftigt, zufrieden, erfolgreich, wahrgenommen/ gesehen, frei, kreativ… .
Schreibe all diese Dinge auf und schau dir an, wie deine Wünsche zu diesen Gefühlen passen.

Eines der Gefühle, die bei mir ganz groß geschrieben sind, ist FREI. Freiheit für mich bedeutet, da hinzugehen, wo ich möchte, wann ich möchte. Es bedeutet einen langen Spaziergang in der Natur, auf dem Holzboden von einem großen leeren Raum mit hohen Wänden zu liegen, mir keine Sorgen ums Geld zu machen.

Wenn ich nun als Wunsch aufschreibe, dass ich ein großes Haus haben möchte, ist es nicht nur ein großes Haus. Mein großes Haus hat Räume, die nicht vollgestellt sind mit irgendwelchem Kram. Die Zimmer sind groß und geräumig. Das Haus steht etwas außerhalb der Stadt in der Natur. Ich rege alle meine Sinne an, wenn ich es mir vorstelle. Wie fühlt sich der Boden an, wie riecht es in den Zimmern und vor der Tür?

Vielleicht stellt der ein oder andere fest, dass er doch kein großes Haus braucht, sondern lieber einen Wohnwagen haben möchte, mit dem er herumreisen kann. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt! Schreibe nun alles auf, jedes kleinste Detail. Es ist sehr wichtig, dass man alles aufschreibt. Warum? Sonst gehen unsere Wünsche verloren. Unser Kopf ist von vielen Gedanken blockiert. Nur wenn wir alles aufschreiben, können wir es uns immer wieder vor Augen halten. Dies ist sehr wichtig, um unsere Wünsche zu visualisieren.

Warum so viele scheitern

Damit wir unsere Ziele auch wirklich erreichen, müssen sie ein paar Kriterien erfüllen:

20170831_191411962_iOS

Den Teil mit den Herzenswünschen haben wir schon besprochen. Wie sieht es nun mit den anderen Punkten aus?

Ich weiß gar nicht, wie oft ich mir vorgenommen habe, täglich Sport zu machen. Fast immer bin ich schon nach kurzer Zeit gescheitert. Woran liegt das?
Dieses Ziel war für mich viel zu hoch angesetzt. Also habe ich mir überlegt, was für mich realistisch ist und habe dann mein Ziel umformuliert: Zweimal in der Woche ins Fitnessstudio gehen. Das hat dann auch geklappt.

Später konnte ich meine Latte etwas höher stellen. Bis ich es geschafft habe täglich Sport zu machen. Es fiel mir dann sogar leicht, was ich nie gedacht hätte. Doch hätte ich mir dieses Ziel von Anfang an gesetzt, wäre es wieder sehr schnell gescheitert. Ich wäre demotiviert gewesen und überfordert. Dadurch, dass ich mir ein kleineres Ziel, ein realistischeres Ziel gesetzt habe, war ich motiviert und habe daran festgehalten.

Iss den Elefanten Stück für Stück – hab einen Plan

eat it up

Vielleicht hat der ein oder andere schon einmal das Zitat gehört: „Wie isst man einen Elefanten? Ganz einfach: Stück für Stück.“

Wir wollen keine Elefanten essen, jedoch wollen wir großes erreichen. Damit aus Wünschen Ziele werden, brauchen wir einen Plan!

Warum ist ein Plan so wichtig? Na irgendwie müssen wir ja wissen, wie wir unsere Ziele erreichen wollen. „Wenn wir keinen Plan haben, hat ein anderer einen für uns.“ Wer weiß, wo uns das hinführt und ob uns das glücklich macht.

Schreibe dir dein großes Ziel auf. Wie kannst du es erreichen? Was brauchst du dazu? Bis wann willst oder musst (z.B. ein Projekt bei der Arbeit) du es erreicht haben?

Nehmen wir wieder mein Sportbeispiel. Mein ganz großes Ziel war “fit sein“. Zuerst habe ich definiert, was es für mich bedeutet. Um dieses Ziel zu erreichen, setze ich mir als Zwischenziel: Zweimal die Woche Sport treiben.
Da ich weiß, dass ich ein Motivationsproblem habe, habe ich mich ausgetrickst und mir ein Hilfsmittel genommen: ein „nicht billiges“ Fitnessstudio. So musste ich gehen, sonst wäre das ja rausgeschmissenes Geld.
Mein Plan: Ab wann gehe ich in welches Fitnessstudio und an welchen Tagen? Das habe ich mir auch gleich in den Kalender geschrieben. Wenn wir das nicht tun würden, wäre all das wieder schnell vergessen.

Nach einer Weile habe ich das ganze ausgewertet und gesehen, dass es gut klappt. Nun kann ich wieder einen Schritt weiter gehen und mich noch etwas mehr strecken. Mein neues Ziel: Täglich 20 Minuten Sport (später 1 Stunde). Hierzu habe ich mir rausgesucht welche Übungen ich mache und mir einen Plan mit Checkliste gemacht.

Für jedes Ziel braucht man einen unterschiedlichen Plan und nicht jeder Plan funktioniert. Manchmal muss man erst ausprobieren, wie man es nun am besten macht.

Vision Board

Was ist denn bitte ein Vision Board? Ganz einfach. Ein Vision Bord ist eine Collage all deiner Ziele. Sie dient zum Visualisieren, damit du deine Ziele immer vor Augen hast.

Man nehme:

  • ein großes Blatt,
  • Stifte, Schere, Kleber
  • Bilder und Wörter von deinen Zielen (Dabei beachte bitte, dass du nicht nur irgendein Bild raussuchst, sondern es sollte genaustens deinen Herzenswunsch widerspiegeln. Vielleicht malst du es auch selbst.)

Zubereitung:

  • ausschneiden und dann beliebig aufkleben,
  • nachdem der Kleber getrocknet ist und das Vision Board so aussieht, wie du es dir wünscht, solltest du es aufhängen

Wo soll ich es aufhängen? Am besten an einem Ort, wo du es jeden Tag siehst (z.B.: im Schlafzimmer). Schau‘ es dir jeden Tag, zum Beispiel als Teil deiner Morgenroutine, an und tauche ein in deine Welt. Rufe alle schönen Gefühle hervor. So bleibst du immer motiviert!

Unterstützung

Zu zweit sind wir stärker!“ Such dir Hilfe und überlege dir kleine Tricks, die dir helfen können vorwärts zu kommen und motiviert zu bleiben. Die meisten Ziele scheitern an der Unterstützung. Wenn wir allein dastehen und versuchen einen riesigen Elefanten zu essen, haben wir es schnell satt. Wir sind ausgepowert, demotiviert und fühlen uns vielleicht sogar allein. Haben wir jedoch Hilfe, sieht das ganz anders aus.
Manchmal brauchen wir auch einfach nur einen Cheerleader, der neben uns steht und uns aufmuntert oder einen Coach, der uns durchlotst und uns Tipps gibt.

Sei nicht zu stolz um zu fragen. Der Stolz kommt vor dem Fall! Sei auch nicht zu schüchtern. Es gibt immer jemanden, der für dich da ist. Im Fitnessstudio war es bei mir mein Trainer und zu Hause mein Mann.


Irgendwo habe ich mal gehört „Der erste Schritt ist die Hälfte des Ganzen“. Danach heißt es nur noch durchhalten und dran bleiben.

StockSnap_WGUON9IEVO2

Ich freue mich immer sehr über Feedback. Schreibt mir, was ihr für Erfahrungen gemacht habt und was euch hilft, eure Ziele zu erreichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s