Veröffentlicht in Jahr der Veränderung, Liebe dich selbst

Februar: Ich bin großartig

Eine Woche voller Romantik…

Naja, nicht ganz…. Die letzte Woche lässt sich am besten durch ein Zitat von meinem Mann beschreiben: „Wir sind so romantisch wie ein Stein!“

Ja, mein Mann und ich sind nicht grade die romantischsten Menschen, jedoch ein Versuch war es wert und wir hatten einige lustige Momente. Unser Highlight war am Valentinstag selbstgemachte Pizza auf unserem Wohnzimmerteppich zu essen und dann tot ins Bett zu fallen.

Wie ist eure Woche gelaufen? Wie habt ihr euren Lieben gezeigt, dass ihr sie liebt?

 

8. Woche: Ich bin großartig

In den letzten Wochen haben wir schon öfter an uns selbst gearbeitet. So wird es auch diese Woche.

Das eigene Selbstwertgefühl zu stärken ist nicht leicht und braucht viel Übung. Vielleicht suche ich oft solche Aufgaben heraus, weil ich selbst noch einige Probleme damit habe.

Also los geht’s:

Schreibe jeden Tag eine Sache auf, die du schon in deinem Leben erreicht hast.

Ein Erfolgserlebnis jeden Tag!

Als ich damals mit meiner Therapie angefangen habe, war das eine der ersten Aufgaben, die ich machen sollte. Eine kleine Liste von all dem, was ich in meinem Leben schon erreicht und geschafft habe, wie Abi, Austauschjahr…egal ob groß oder klein. Es war interessant zu sehen, was ich doch schon alles geschafft habe, dabei dachte ich immer, die Liste würde viel kleiner ausfallen, weil ich doch noch gar nichts richtig erreicht habe.

Beweise dir diese Woche, dass du schon weit gekommen bist in deinem Leben. Vielleicht bist du nicht da, wo du unbedingt sein möchtest, aber du hast mehr geschafft, als du dir vielleicht eingestehen möchtest!

 


Wie immer freue ich mich sehr über euer Feedback! Wenn ihr Lust habt jede Woche eine kleine Challenge mit mir gemeinsam zu machen, dann klickt auf den „Folgen“-Button und ihr werdet immer benachrichtigt, wenn ich einen neuen Artikel veröffentliche.

Ein Kommentar zu „Februar: Ich bin großartig

  1. ja es ist für viele menschen einfacher zu sehen was nicht läuft als zu sehen was sie schon können oder geschafft haben. es ist gut den blickwinkel auf das gute zu richten. danke della an diese erinnerung .lg daniela

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s